Ergebnisse Hochschulwahlen 2018

Nachfolgend finden sich die Wahlergebnisse der Hochschulwahlen im Wintersemester 2017/18. Die amtlichen Ergebnisse finden sich auf der Webseite der Rechtsabteilung.

 

Urabstimmungen


Landesweites Bahnsemesterticket
Bussemesterticket
Kunst- und Kultursemesterticket

 

Wahlergebnisse Hochschulweit


Studierendenparlament
Ohne Sitze: Knights who say Ni (Neu), Kneipen HSG (Neu), JA, ich möchte am GEWINNSPIEL teilnehmen (Neu)

 

Ausländisches Studierendenparlament

 

Wahlergebnisse Fakultäten


 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Agrarwissenschaften

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Biologie und Psychologie

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Chemie
Ohne Sitze: Rot-Grüne Liste (Neu)

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Im letzten Jahr entfiel eine Wahl, weil die Zahl der Kandidaturen geringer war als die der zu vergebenden Mandate.
Ohne Sitze: RCDS – Christdemokratische Liste (-1)

 

Fachschaftsparlament der Juristischen Fakultät

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Mathematik und Informatik

 

Fachschaftsparlament der Medizinischen Fakultät

 

Fachschaftsparlament der Philosophischen Fakultät

 

Fachschaftsparlament der Fakultät für Physik

 

Fachschaftsparlament der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

 

Fachschaftsparlament der Theologischen Fakultät
Ohne Sitze: Rot-Grüne Liste (-1)

 

Fachschaftparlament der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

 

Wahlergebnisse Fachgruppensprecher*innen


Angewandte Informatik

wird nachgetragen

Geographie

Theresa Petzold (Geographie 1)

Humanmedizin

Setare Torkie (Unabhängige Mediziner (UM))

Theologie (Pfarramt)

Gudrun Antonia Nicolaus

Politikwissenschaft

Aljoscha Dalkner (Rot-Grüne Liste)

Volkswirtschaftslehre

Ann-Catrin Gras (ADW – Wir sind die Fachschaft (Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Wirtschaftswissenschaftler))

Ergebnisse Hochschulwahlen 2017

Auf dieser Seite wollen wir euch über die Ergebnisse der diesjährigen Hochschulwahlen informieren.

Die personalisierten Ergebnisse findet ihr hier.

Urabstimmungen:

Bahn: 88% Ja
Bus: 77% Ja
Kultur: 74% Ja

Studierendenparlament:

Fachschaftsparlament sozialwissenschaftliche Fakultät

Fachschaftsparlament philosophische Fakultät


Fachschaftparlament wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Fachschaftsparlament Agrar

Fachschaftsparlament Medizin


Fachschaftsparlament Jura

Fachschaftsparlament Theologie

Fachschaftsparlament Chemie

Fachschaftsparlament Geowissenschaften und Geographie

Fachschaftsparlament Biologie

Fachschaftsparlament Mathe/Informatik

Fachschaftsparlament Physik

Ausländisches Studierendenparlament

Fachgruppensprecher Politikwissenschaften: Benjamin Söchtig (Rot-Grün)
Fachgruppensprecher Ur- und Frühgeschichte: Felix Löser
Fachgruppensprecher Volkswirtschaftslehre: Lars Knieper (ADW)
Fachgruppensprecherin Humanmedizin: Helin Tas (UM)
Fachgruppensprecherin Angewandte Informatik: Anna Bösemann (Fachgruppe Informatik)

 

 

Kulturticket-Urabstimmung (2017)

Im Zuge der Hochschulwahlen kann nicht nur über die bereits vorgestellten Semestertickets für Bus und Bahn abgestimmt werden, sondern auch das Kulturticket wird zur Abstimmung gestellt.13403836_1026077510773118_310551910430115040_o

Als Ergebnis der diesjährigen Verhandlungen des AStA würden bei positivem Entscheid für das Kulturticket sechs neue Einrichtungen hinzukommen. Vor allem die Bereiche der bildenden Kunst und das Hardcore-Genre würden somit wieder vertreten.

Neben dem Fachbereich Kultur der Stadt Göttingen, welcher kostenlosen Eintritt ins städtische Museum auch über Renovierungsarbeiten hinaus sowie in alle Ausstellungen des Fachbereiches im alten Rathaus böte, wurde auch mit dem Kunstverein wieder verhandelt. Zusätzlich zu den Ausstellungen des Kunstvereins (ebenfalls im alten Rathaus) fiele ab dem nächsten Wintersemester der Jahresbeitrag für die Artothek im Lichtenberghaus weg. Dort könntet ihr dann für 3 bis 5 Euro (Versicherungsbeitrag) aus über 550 Bildern und Drucken auswählen um diese für einen Monat auszuleihen.

Mit der Wiederaufnahme des Exils in das zur Wahl gestellte Kulturticket und dem Verein Göttingen Hardcore und Livekultur (kurz GÖHC) ist auch für die Hardcore- und Metalfans unter euch wieder was dabei. Dabei würde das Exil auf jede Karte der circa 55 Konzerte im Jahr im Vorverkauf auf ihrer Homepage 3 Euro Rabatt gewähren und der Eintritt zu der monatlichen Blues’n’Boogies-Reihe betrüge für Studierende lediglich einen Euro. GÖHC böte Euch bei mindestens 5 Konzerten sowie bei ihrem Sommerfest und beim Underground Open Air 5 Euro Nachlass auf die Tickets (Abendkasse u lokale Vorverkaufsstellen).

Auch das Kabale und der Clavier-Salon sowie die Veilchen-Ladies der BG Göttingen wären ab Oktober nächsten Jahres im Ticket enthalten. Ins Kabale hättet ihr somit bei mindestens sechs Veranstaltungen im Semester kostenlosen Eintritt, beim Clavier-Salon könntet ihr Euch gleich alle Konzerte kostenlos anhören, naja fast, Sonderveranstaltungen wie Kinderkonzerte sind ausgenommen… Die Veilchen Ladies der BG freuen sich über euren Besuch bei all ihren Spielen in der Liga, den Playoffs und im Pokal, mit dem Kulturticket kämt ihr kostenlos in den Stehblock.

Alle anderen Einrichtungen bleiben weiterhin im Ticket und mit den neuen Kultureinrichtungen wären im Kulturticket 26 Göttinger Vereine und Institutionen vertreten. Insgesamt läge das Kulturticket mit den Neuerungen bei 9,75€. Im Schnitt zahlt sich das Kulturticket also schon beim Besuch von zwei Veranstaltungen im Semester aus.

Die genauen Konditionen findet ihr hier und bei der Urabstimmung könnt ihr sie noch einmal auf dem Abstimmungszettel durchsehen.

Achtung:

Bei erfolgreicher Urabstimmung über das Kulturticket greifen zusätzlich folgende Sonderregelungen:

  • Der Fachbereich Kultur der Stadt Göttingen und der Kunstverein gewähren bereits ab Ergebnisverkündigung kostenlosen Eintritt für alle Studierenden zu Ausstellungen im Alten Rathaus sowie in das Städtische Museum, der AStA bietet dafür die Möglichkeit diese zu bewerben.
  • Ab dem 01.02.2017 gewährt das Museum Friedland allen Studierenden erst mal für die Laufzeit des restlichen Semesters (WS 16/17) sowie des Sommersemesters 2017 freien Eintritt, der AStA verpflichtet sich dafür, dies zu bewerben.

 

Bus- und Bahn-Urabstimmungen (2017)

Am 8.12. beschloss das Studierendenparlament einstimmig die Durchführung von Urabstimmungen für die (Wieder-)Einführung von Semestertickets für das WiSe 2017/18 und das SoSe 2018.
Das Busticket wird in seinen jetzigen Konditionen erneut zur Urabstimmung gestellt – zu einem Preis von 39,90€ pro Studierendem pro Se13415382_365069520283999_6363742502464356247_omester. Im Fahrplan findet sich mit der 15-Minuten-Taktung der Linie 23 während der Vorlesungszeit sowie dem häufigeren Einsetzen von Gelenkbussen im Linienverkehr eine starke Verbesserung der Situation für Studierende im Campusverkehr.

Das Bahnticket konnte zunächst in seinem aktuellen, großen Streckennetz erhalten werden. Weiterhin konnten mit der Verbindung Kassel-Bebra (cantus) neue Städte in Nordhessen an das Bahnnetz der Studierendenschaft angebunden werden. Zwischen Kassel Hbf. und -Wilhelmshöhe dürfen nun sämtliche Nahverkehrszüge genutzt werden. Eine weitere gute Nachricht: Die Westfalenbahn-Linie RE15 wird nun wieder vollständig für die Studierenden aus Göttingen zur Verfügung stehen; anders gesagt: Rheine-Münster kann wieder mit dem Semesterticket angefahren werden! Damit konnte eine Hauptforderung der Studierenden erfüllt werden. Doppelimmatrikulierte Studierende bekommen außerdem auf Antrag nun mehr Geld als bisher erstattet – einige Eisenbahnunternehmen konnten von einer Erstattungsregelung überzeugt werden.

Diese neuen Konditionen werden mit 126,30 bzw. 126,36€ pro Studierendem pro Semester zur Abstimmung gestellt. Die Aufschlüsselung erfolgt hierbei so:

Eisenbahnunternehmen EVU Preis
DB Regio AG – Region Nord (DB) 37,00€
Metronom Eisenbahngesellschaft mbH (metronom) 32,93€
ENNO – Ein Angebot von Metronom (enno) 2,02€
Nordhessischer Verkehrsverbund (cantus) 13,10€
Erixx GmbH (erixx) 10,00/10,06€
Westfalenbahn GmbH (WFB) 7,44/7,19€
NordWestBahn GmbH (NWB) 22,85€
Eisenbahn- und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) 0,58€
Keolis Deutschland GmbH & Co.KG (eurobahn) 0,38/0,63€
Gesamt: 126,30/126,36€
  • Keolis betreibt ab dem 10.12.17 die RB61 Bad Bentheim – Rheine – Os. – Herford – Bielefeld (Übernahme von Westfalenbahn). Damit die Strecke den Studierenden erhalten bleibt, wird hier ein neuer Vertrag aufgesetzt, sollte es zur Annahme des Tickets kommen

Preisanstiege sind hier nicht zu vermeiden gewesen, da neben den tariflichen Preissteigerungen auch neue Busse, mehr Personal und Preisanpassungen aufgrund anfänglicher Fehlkalkulationen vorgenommen werden. Hierbei wurden erhebliche Personenkilometer (pkm) von Studierenden der Uni Göttingen bspw. auf den Metronom-Strecken oder dem Mittellandnetz der WFB befahren.

Dennoch muss dem Solidargedanken und der besonderen finanziellen Situation der Studierenden auch Rechnung getragen werden. Preissteigerungen in solchen Dimensionen kritisieren wir und rufen die Eisenbahnunternehmen dazu auf, sich für eine langfristige Attraktivität des Semestertickets (auch im Hinblick auf das Projekt „landesweites Semesterticket in Niedersachsen“) einzusetzen und von unverhältnismäßig starken Preissprüngen in Zukunft abzusehen.

Hochschulwahlen 2017

Vom 17. bis 19. Januar 2017 finden an der Universität Göttingen die jährlichen Wahlen zu den Organen der studentischen und akademischen Selbstverwaltung statt. Außerdem erhalten die Studierenden die Möglichkeit, bei den Urabstimmungen über ein Bus-, Bahn- und Kultursemesterticket abzustimmen. Aus diesem Anlass haben wir auf Facebook eine Veranstaltung erstellt, die Euch auch außerhalb dieser Themenseite auf dem Laufenden halten soll.

Wählen könnt Ihr in den Wahllokalen eurer Fakultät jeweils von 10-17 Uhr. Ihr braucht dafür nicht Eure Wahlbenachrichtigung. Euer Studi-Ausweis oder ein Lichtbildausweis reicht.

  • Im Rahmen der Hochschulwahlen finden auch die Urabstimmungen für das Bahn-Semesterticket, das Bus-Semesterticket und das Kultur-Semesterticket statt. Hierzu haben wir für Euch eine Sonderseite auf unserer Homepage eingerichtet.
  • Die offizielle Wahlbekanntmachung zu den diesjährigen Hochschulwahlen findet Ihr hier
  • Was bei den Hochschulwahlen alles gewählt wird, erfahrt ihr auf dieser Seite

Die Wahllokale:

Theologische Fakultät: Theologicum, Platz der Göttinger Sieben 2 (Vorraum der Seminarbibliothek.)

Juristische Fakultät: Juridicum, Platz der Göttinger Sieben 6, EG, Flur vor Raum 0.116 (Gr.Si.Zi.)

Medizinische Fakultät: am 17.01.2017 Zentren Physiologie und Pathophysiologie / Biochemie und Molekulare Zellbiologie, Humboldtallee 23, Eingangshalle am 18.01. und 19.01.2017 Klinikum, Robert-Koch-Straße 40, UBFT-Gebäude, Ebene 0, Westhalle, zwischen Garderobe und Patientenabrechnung

Philosophische Fakultät: Zentrales Hörsaalgebäude im GWZ, Flur 1. Stock, Empore zwischen den Hörsälen 010 und 011

Fakultät für Mathematik und Informatik: am 17.01.2017 Institut für Informatik, Goldschmidtstraße 7, Seminarraum 4.101,  am 18.01.2017 und 19.01.2017 Institut für Numerische und Angewandte Mathematik, Lotzestraße 16 – 18, Eingang Böttingerstraße, Sozialraum

Fakultät für Physik, Fakultät für Chemie und Fakultät für Geowissenschaften und Geographie: Physik, Friedrich-Hund-Platz 1, Foyer Haupteingang

Biologische Fakultät: am 17.01.2017 Institut für Mikrobiologie und Genetik, Grisebachstr. 8, I. OG, Kl. Seminarraum (1.126a) am 18.01. und 19.01.2017 Seminarraum des Dekanats der Biologischen Fakultät, Untere Karspüle 1a, Erdgeschoss

Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie: Göttingen-Weende, Büsgenweg 5, Dekanatssitzungszimmer

Fakultät für Agrarwissenschaften: am 17.01.2017 Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abt. Allgemeine Pflanzenpathologie und -schutz, Grisebachstr. 6, Vorraum EG am 18.01. und 19.01.2017 Zentrales Hörsaalgebäude im GWZ, Flur 1. Stock, Empore zwischen den Hörsälen 008 und 009

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: Zentrales Hörsaalgebäude im GWZ, Flur 1. Stock, Empore zwischen den Hörsälen 009 und 010

Sozialwissenschaftliche Fakultät: Zentrales Hörsaalgebäude im GWZ, Flur 1. Stock, Empore zwischen den Hörsälen 008 und 105

Ergebnis Kulturticket

Uni-Wahlen 2016: Ergebnisse

Uniwahlen 2016:  Die Studierendenschaft hat entschieden!

Vom 19.-21. Januar hatten alle Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen die Möglichkeit darüber abzustimmen welche Personen/Hochschulgruppen sie künftig gegenüber der Universität, der Stadt, dem Studentenwerk oder dem Land vertreten sollen.

Im Folgenden möchten wir euch die Ergebnisse der Wahl vorstellen, bezüglich welche Liste wie viele Sitze in welchem Organ der studentischen Selbstverwaltung erhalten hat. Die genauen personalisierten Wahlergebnisse sowie die Ergebnisse der akademischen Selbstverwaltung findet ihr hier.

Studierendenparlament (StuPa)

Das StuPa umfasst künftig 61 Sitze (bisher 57). Die Ergebnisse stehen derzeit noch aus.

StuPa

StuPa

Grüne Hochschulgruppe (GHG): 13 (+1)
Juso-HSG: 11 (+5)
Basisgruppenliste: 4 (+/-0)
RCDS – Christdemokratische Liste: 9 (+/- 0)
Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaftsmitglieder (ADF): 21 (+2)
Schwarz-Rot Kollabs (srk): 1 (-2)
Die PARTEI HSG: 2 (-1)
JA-HSG Göttignen: 0 (+/-0)
Liberale Hochschulgruppe (LHG): 0 (-1)

Urabstimmungen

Ebenfalls fanden die Abstimmungen zu den Semestertickets (Bahn-, Kultur-, Busticket) statt. Alle drei Tickets wurden angenommen.

Bus:
Ja: 7397 (79%)
Nein: 2018 (21%)

Ergebnis Bussemesterticket

Bussemesterticket

Bahn:
Ja: 7816 (83%)
Nein: 1560 (17%)

Ergebnis Bahnsemesterticket

Bahnsemesterticket

Kultur:
Ja: 6728 (73%)
Nein: 2446 (27%)

Ergebnis Kulturticket

Kulturticket

Fachschaftsparlamente (FSP)

Parallel zur StuPa-Wahl fand auch den 13 Fakultäten die Wahl zu den Fachschaftsparlamenten statt.

FSP Theologische Fakultät (7 Sitze):
Rot-Grüne Liste: 1
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
FSP Ev. Theologie: 6

FSP Theologie

FSP Theologie

FSP Juristische Fakultät (21 Sitze):
Demokratische Aktion Fachschaft (DAF): 12
RCDS – Christdemokratische Liste: 4
AsJ-HSG: 5

FSP Jura

FSP Jura

FSP Medizinische Fakultät (21 Sitze):
Unabhängige Mediziner: 20
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
Basisgruppe Medizin: 1

FSP Med

FSP Med

FSP Philosophische Fakultät (21 Sitze):
Basisgruppen Hist.-Phil.: 5
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 14
Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Philos (ADP): 1
RCDS – Christdemokratische Liste: 1

FSP Philo

FSP Philo

FSP Mathematik & Informatik (9 Sitze):
Fachschaft Mathematik & Informatik: 9
RCDS – Christdemokratische Liste: 0

FSP Mathe

FSP Mathe

FSP Physik (9 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 1
Die Physiker: 8

FSP Physik

FSP Physik

FSP Chemie (7 Sitze):
Die Chemiker: 7

FSP Chemie

FSP Chemie

FSP Geowissenschaften und Gegraphie (11 Sitze):
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 3
Fachgruppe Geowissenschaften: 3
Geo: 5

FSP Geo

FSP Geo

FSP Biologie & Psychologie (21 Sitze):
Vorschlagsliste Nr. 1: 7
Vorschlagsliste Nr. 2: 3
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 11

FSP Bio

FSP Bio

FSP Forstwissenschaften & Waldökologie (11 Sitze):
Vorschlagsliste Nr. 1: 8
RCDS – Christdemokratische Liste: 1
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 2

FSP Forst

FSP Forst

FSP Agrarwissenschaften (21 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 5
Unabhängige Landwirte (UL): 16

FSP Agrar

FSP Agrar

FSP Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (21 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 2
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 2
ADW – Fachschaft Wiwi (Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Wirtschaftswissenschaftler): 17

FSP Wiwi

FSP Wiwi

FSP Sozialwissenschaftliche Fakultät (21 Sitze):
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 16
Basisgruppenliste: 3
RCDS – Christdemokratische Liste: 1
Demokratische Aktion SoWi / 11 Freunde (DAS / 11 Freunde): 1

FSP Sowi

FSP Sowi

Fachgruppensprecherinnen bzw. Fachgruppensprecher:

Humanmedizin:
Johanna Leyhe

Finnougristik:
Pauline Sander

Angewandte Informatik:
Anna Bösemann

Mathe:
David Friede

Politikwissenschaften:
Benjamin Söchtig

VWL:
Anika Bittner

Uniwahlen 2015 – Ergebnisse

Uniwahlen 2015:  Die Studierendenschaft hat entschieden!

Vom 20.-22. Januar hatten alle Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen die Möglichkeit darüber abzustimmen welche Personen/Hochschulgruppen sie künftig gegenüber der Universität, der Stadt, dem Studentenwerk oder dem Land vertreten sollen.

Im Folgenden möchten wir euch die Ergebnisse der Wahl vorstellen, bezüglich welche Liste wie viele Sitze in welchem Organ der studentischen Selbstverwaltung erhalten hat. Die genauen Stimmanteile für einzelne Personen sowie die Ergebnisse der akademischen Selbstverwaltung findet ihr hier.

Studierendenparlament (StuPa):
Das StuPa umfasst künftig 57 Sitze (bisher 53). Diese teilen sich die angetretenen Listen wie folgt:

Sitzverteilung Studierendenparlament 2015

Sitzverteilung Studierendenparlament 2015

Schwarz-rot-kollaps (srk): 3 (+1)
Basisgruppenliste (BGL): 4 (+2)
RCDS: 9 (+1)
SDS: 0 (neu angetreten)
Juso-HSG: 6 (-1)
Grüne Hochschulgruppe (GHG): 12 (+3)
Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaftsmitglieder (ADF): 19 (+2)
Liberale Hochschulgruppe (LHG): 1 (+/-0)
Die Partei Hochschulgruppe: 3 (+1)
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0 (neu angetreten)

Urabstimmungen:
Ebenfalls fanden die Abstimmungen zu den Semestertickets (Bahn-, Kultur-, Bus) statt. Alle drei Tickets wurden angenommen und stehen zu den abgestimmten Konditionen vom 01.10.2015 bis 30.09.2016 allen Studierenden zur Verfügung. Bis dahin gelten die bisherigen Konditionen der Tickets.

Fachschaftsparlamente (FSP):
Parallel zur StuPa-Wahl fand an 12 der 13 Fakultäten auch die Wahl zu den Fachschaftsparlamenten statt. Die Wahl des FSP an der Fakultät für Agrarwissenschaften konnte aufgrund eines organisatorischen Fehlers der Wahlleitung nicht durchgeführt werden. Diese wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Darüber informieren wir als AStA euch natürlich.

FSP Biologie & Psychologie:
BG Bio: 21
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0

FSP Forst:
FORST: 8
RCDS: 1

Sitzverteilung FSP Forst

Sitzverteilung FSP Forst

FSP Geowissenschaften & Geographie:
Geowissenschaften: 4
Geographie: 5

Sitzverteilung FSP Geo

Sitzverteilung FSP Geo

FSP Jura:
DAF: 12
RCDS: 5
ASJ: 4
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0

Sitzverteilung FSP Jura

Sitzverteilung FSP Jura

FSP Medizin:
Unabhängige Mediziner: 19
Rot-Grün 1
BG Medizin: 1

Sitzverteilung FSP Medizin

Sitzverteilung FSP Medizin

FSP Philosophische Fakultät:
Basisgruppen: 8
Rot-Grün: 9
ADP: 2
RCDS: 2
SDS: 0
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0

Sitzverteilung FSP Philo

Sitzverteilung FSP Philo

FSP Sowi:
Rot-Grün: 14
BG Sowi: 2
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0
RCDS: 2
DAS: 3

Sitzverteilung FSP SoWi

Sitzverteilung FSP SoWi

FSP Wiwi:
ADW: 17
RCDS: 2
Rot-Grün: 2
Junge Alternative Hochschulgruppe: 0

Sitzverteilung FSP WiWi

Sitzverteilung FSP WiWi

Bei allen FSP’s, mit Ausnahme von Agrar, die nicht aufgeführt wurden trat jeweils nur eine Liste an.

Frist für Wahlvorschläge

Die Ausschlussfrist für den Eingang von Wahlvorschlägen für die Hochschulwahlen im Wintersemester 2014/2015 endet am Mittwoch, 19.11.2014, um 17:00 Uhr (Auschlussfrist). Bitte beachtet, dass die Wahlvorschläge (einschließlich der erforderlichen Unterlagen) bis zu diesem Zeitpunkt bei der Wahlleitung eingegangen sein müssen.

Die entsprechenden Formulare findet ihr hier:
http://www.uni-goettingen.de/de/6015.html

Bei Fragen könnt ihr euch gern an Herrn Buhre (Ralf.Buhre@zvw.uni-goettingen.de) wenden.