Deutschlandstipendium: Kein Erfolgskonzept!

Grafik zu den durch das Deutschlandstipendium geförderten Studierenden seit 2011.

Geförderte Studierende30

Tolle Dinge kann das Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Deutschlandstipendium verkünden: Um stolze 14% habe die Zahl der Stipendienempfangenden im letzten Jahr zugenommen. Ein Grund zum Feiern? Keinesfalls! Denn 14% Steigung bei ca. 0,75% gefördete Studierende in 2013 ist immer noch nur ein Tropfen auf den heißen Stein!

Mal ganz im Ernst: Weniger als ein Prozent der Studierenden profitiert von dieser Förderung. Und selbst das heruntergeschraubte Ziel irgendwann einmal zwei Prozent (früher: acht) der Studierenden zu erreichen würde bei gleichem Wachstum erst 2028 erreicht. Aktuell werden außerdem gut 20% der Fördersumme für die Verwaltung aufgewendet – ein extrem hoher Wert. Darüber hinaus handelt es sich um ein sozial ungerechtes Modell, da wohlhabendere Studierende deutlich überrepräsentiert sind. Der Anteil an BAföG-Empfangenden liegt hier um etwa ein Drittel niedriger als in der gesamten Studierendenschaft.

Wir fordern deshalb das Ende dieses Programms und stattdessen eine Erhöhung der BAföG-Förderung. Wir brauchen keine geförderte Elite, sondern viele kluge Köpfe in unserem Land.

Näheres könnt Ihr zum Beispiel diesem Presseartikel entnehmen:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/deutschlandstipendium-fuer-nur-ein-prozent-der-studenten-a-1036031.html