Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Beissreflexe – Kritik, Polemik, queerer Aktivismus

16. Oktober @ 19:00 - 20:30

Vortrag mit Patsy l’Amour laLove

Seit dem Erscheinen des Buches „Beißreflexe“ sehen sich Herausgeberin und Autor*innen mit einer zum Teil unsachlichen Kritik konfrontiert. Während sich Kritiker*innen an der der Polemik mancher Texte und an der angeblichen Diffamierung des queer-feministischen Aktivismus abarbeiten, gerieten die Inhalte in den Hintergrund.

Patsy l’Amour laLove greift in ihrem Vortrag die mediale Debatte auf und rückt den Inhalt des Buches wieder in den Mittelpunkt: Queeren Aktivismus und eine emanzipatorische, kritische Sexualpolitik. Gibt es einen Weg, aus dem bloßen Agieren und der Vorwurfshaltung in der Debatte auszusteigen und auf den Inhalt zurückzukommen?

Patsy l‘Amour laLove ist Geschlechterforscherin und Polit-Tunte – ganz ohne Anführungsstriche. Sie promoviert zur Schwulenbewegung der 1970er Jahre in Westdeutschland, organisiert kulturelle Veranstaltungen wie „Polymorphia – die TrümmerTuntenNacht“ und kuratiert im Schwulen Museum* die Ausstellung „Faszination Sex“ über den Theoretiker und Aktivisten Martin Dannecker (Eröffnung: 02. November). 2016 erschien ihr Sammelband „Selbsthass & Emanzipation“ und 2017 „Beißreflexe“. www.patsy-love.de

Veranstalter*innen: AStA der Uni Göttingen, LesBiSchwule* KULTURTAGE

Details

Datum:
16. Oktober
Zeit:
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort

ZHG 001
Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.geodata.uni-goettingen.de/lageplan/?ident=5257_1_EG_0.161