Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Grüner Kapitalismus – das Vokabular der neoliberalen Klimapolitik

16. Januar @ 18:15 - 20:00

Die Debatte um den Klimawandel und nachhaltigen Klimaschutz hat ihr eigenes Vokabular hervorgebracht. Kern dieses Vokabulars ist die Verknüpfung des Versprechens auf ungebremstes Wirtschaftswachstum bei gleichzeitig reduziertem Umweltverbrauch. Diese win-win-Option soll durch marktbasierte Klimaschutzinstrumente und sogenannte grüne Technologien gewährleistet werden. Begriffe wie „Energieeffizienz“, „Klimaneutralität“, „Bioökonomie“ oder „Nullemission“ suggerieren, dass eine ressourcenintensive Wirtschafts- und Konsumweise nur einer ökologischen Modernisierung bedarf, um den Notwendigkeiten des Klimaschutzes gerecht zu werden. Der Vortrag diskutiert die Ausprägung eines Grünen Kapitalismus mit Bezug auf klimapolitisch relevanten Großereignisse die im letzten Jahr in Deutschland stattgefunden haben: Afrikagipfel, G20 und UN-Klimagipfel.

Dr. Sybille Bauriedl ist Geographin mit den Arbeitsschwerpunkten Klimapolitik, Bioökonomie, Stadtentwicklung, Energiewende und Geschlechterverhältnisse. Sie ist aktuell am artec-Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen tätig.

Details

Datum:
16. Januar
Zeit:
18:15 - 20:00

Veranstaltungsort

ZHG 004
Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.geodata.uni-goettingen.de/lageplan/?ident=5257_1_EG_0.156