Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jana Pasch: Zwischen Privatisierung, Protest und Promille. Eine ethnographische Stadtforschung zu Konflikten und Images des Vergnügungsviertels Hamburger Reeperbahn

18. Dezember @ 18:00

Die Reeperbahn auf St Pauli ist weltweit bekannt und gilt als eine der Hauptattraktionen Hamburgs. Die Aushandlungen darum ‚was‘ und ‚wie‘ die Reeperbahn und St. Pauli sein sollen, sind dabei ein umkämpfter Prozess mit verschiedenen konfligierenden Interessen. Die unterschiedlichen Nutzungen als Wohn- und Arbeitsort, Rotlichtviertel und Partymeile spielen dabei genauso eine Rolle wie auch die unterschiedlichen Images und Narrationen rund um den Stadtteil. Der Vortrag beleuchtet neben diesen Konfliktlinien und ihren Akteur*innen die Bestrebungen zur Aufwertung des Stadtteils und die Proteste, die sich daraus ergeben. Vor allem das in der BRD relativ junge Stadtentwicklungsinstrument der Business Improvement Districts (BID) als eine neue Form von Public Private Partnership, sowie die Diskussionen rund um die Aspekte von Sauberkeit, Sicherheit und Konsum, stellen die Frage „Wem gehört die Stadt?“ ganz neu.

Details

Datum:
18. Dezember
Zeit:
18:00

Veranstalter

AStA Uni Göttingen
Telefon:
0551 39 4564
E-Mail:
info@asta.uni-goettingen.de
Webseite:
https://asta.uni-goettingen.de

Veranstaltungsort

ZHG 001
Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.geodata.uni-goettingen.de/lageplan/?ident=5257_1_EG_0.161