Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Akademisches Proletariat – Klassismus und Hochschule

16 Januar @ 18:00 - 20:00

Durch steigende Energiekosten und Inflation wird Studieren immer teurer und so zunehmend zu einem Privileg. Doch Klassismus im Bildungssystem ist so alt wie die Bildung selbst und verschärft sich zunehmend.
Besonders aus der rechten Ecke kommt immer wieder die Kritik, Universitäten würde ein “in der Wirtschaft nicht brauchbares akademisches Proletariat” erziehen, welche “Leistungsverweigerer” seien (E. Sänze, AfD).
Andreas Kemper verbindet die Themen Klassismus, Hochschule und Proletariat in seiner Forschung. Am 16.01. um 18 Uhr (ZHG 001) berichtet er davon in einem Vortrag, in dem es vor allem um die Bedeutung der Rechten in diesem Zusammenhang gehen soll.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Academic Proletariat – Classism and Universities

With growing costs for energy and food studying increasingly becomes a privilege. But classism is as old as our education system itself.
Especially right-wing people criticise that universities are creating an economically useless academic proletariat made out of students refusing to contribute to society.
Andreas Kemper connects classism, university and proletariat in his research. On January 16th at 6 p.m. (ZHG 001) he will talk about his research, especially the importance of right-wing politics in this context.

 

Auch eine Online-Teilnahme über Zoom ist möglich:

https://uni-goettingen.zoom.us/j/66039863447

Meeting-ID: 660 3986 3447

Details

Datum:
16 Januar
Zeit:
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort

ZHG 001