english version

Der Livestream

An den Veranstaltungstagen geht es hier zu den Streams unserer Beiträge für das festival contre le racisme:

AStA-Streamingserver
Youtube


Das festival contre le racisme ist eine Kampagne gegen Rassismus, mit dem Ziel, eine Plattform zur Diskussion, Reflexion und Bekämpfung von Rassismus zu bieten. Das Festival wird seit 2003 einmal jährlich an den deutschen Hochschulen durchgeführt. Koordiniert wird die Veranstaltung durch den freien zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) und dem Bundesverband ausländischer Studierender (BAS).

Normalerweise findet das Festival dezentral an den einzelnen Hochschulen statt. In Göttingen war das zuletzt 2017. In der diesjährigen AStA-Koalition war ziemlich schnell klar, dass wir uns wieder an der Kampagne des fzs beteiligen wollen und ein antirassistisches Campusfestival veranstalten möchten. Doch auf Grund der aktuellen Situation kann dieses nicht wie gewohnt auf dem Campus stattfinden, stattdessen wird es einen zentralen Lifestream vom fzs geben, an dem sich der AStA der Uni Göttingen mit Beiträgen beteiligen wird.

Weitere Informationen zum Konzept des festival contre le racisme 2020 findet ihr auf der Website des fzs und des BAS.

+++ Das gesamte Festival ist kostenlos. +++


Mittwoch (24.06.)
22:00 DJ Ringo
Donnerstag (25.06.)
16:00 Poetry Slam und der Beitrag von Lament of Balochistan
22:00 Hannita & Niki
Freitag (26.06.)
17:00 szillo (support: Max Fresh, feat. DJ emritzky)
Beitrag – Can’t evict Solidarity
Alter Kaffee
Beitrag – Roma Center
zum Stream
18:00
(LIVE)
Nörgelbuff Houseband (feat. Eddy)
zum Stream
19:00 Frau Pauli
Beitrag – Seebrücke Göttingen
Wolfgang
Beitrag – Refugee law clinic Göttingen
zum Stream
20:10
(LIVE)
Sleeves
zum Stream
21:00 Nice Time Breeze
Beitrag – Kultur Kollektiv Göttingen
Mary’s Bard
Beitrag – medinetz Göttingen
zum Stream
22:10
(LIVE)
OYA
zum Stream
23:00 emritzky
zum Stream

Zu den aufgeführten Veranstaltungen kommt ihr über den AStA-Streamingserver und Youtube.

Den Timetable für alle weiteren Veranstaltungen im Rahmen des festival contre le racisme von anderen Studierendenvertretungen findet ihr auf der Website des fzs.


Band

Alter Kaffee

Stream am 26.06.20

Alter Kaffee. Das klingt zunächst gar nicht mal so lecker. Bei genauerer Betrachtung verbirgt sich hinter diesem mittelmäßig gut abgeschnittenen Wortspiel und einer noch schlechteren Marketing-Strategie jedoch eine fantastische Musikgruppe. Alter Kaffee machen Spaß. Wären die dreieinhalb Musikstudenten eine drittklassige Coverband, würden in diesem Text Attribute wie „tanzbar“, „am Zahn der Zeit“, „frischer Indie-Sound“ stehen. Alter Kaffee ist aber keine drittklassige Coverband, obwohl die Musik wie ein wildes Potpourri aus Wir sind Helden, Bilderbuch, Von Wegen Lisbeth und Heino klingt. Alter Kaffee ist cool, Alter Kaffee ist jung und frisch, Alter Kaffee ist hip und spielt auf dem festival contre le racisme.

Zu Alter Kaffee auf facebook

Wolfgang

Stream am 26.06.20

Alles schon mal da gewesen? Von wegen! Wolfgang sind der heißeste Scheiß am weltweiten Crossover-Firmament! Die Band besteht aus Kolle (Vocals), Simon (Gitarre), Antonin (Bass) und David (Drums) und lotet die Grenzen dessen aus, was an Genremischungen im Bereich des Möglichen ist. Hier wird keine Rücksicht darauf genommen, in welche Schubladen sich Metal-, Punk- und Rap-Puristen selbst stecken: Die Musik von Wolfgang ist kompromisslos, besitzt klare Kante und ist doch unfassbar vielschichtig. Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 führte der Weg des Göttinger Metal-Rap-Punk-Hybrids durch die Niederlande, Polen, Tschechien und quer durch die Republik. Ihr im August 2018 veröffentlichtes, selbstbetiteltes Debütalbum wurde nicht nur von der Szene, sondern auch überregionalen Magazinen mit überbordend positiven Kritiken ausgezeichnet.

Zu Wolfgang auf facebook

Nörgelbuff Houseband (feat. Eddy)

Stream am 26.06.20 (Live)

Funk, Soul, Blues & Jazz

Göttinger Allstar-Formation – waschechte Clubband – Sammelsurium kongenialer Musiker. Das Ganze wird kombiniert mit exzellenten Gästen, wie z.B. Eddy Laue, Christiane Eiben, Cecile Beelmann, Sascha Münnich, Sam White und vielen anderen. Die NB-Houseband spielt regelmäßig jeden ersten und dritten Montag im Monat ab 21:00 im Nörgelbuff in Göttingen.

Rassismus ist dumm, falsch und gefährlich. Das zu begreifen, ist aber für zu viele Menschen keine leichte Übung. Deshalb kommt jetzt von der Houseband, zur Teilnahme vorm heimischen Endgerät, das musikalische Workout für Bauch, Beine, Po, Kopf, Herz und Hüfte. Eddy wird singen, und ihr werdet bewegt.

Wir freuen uns, wenn ihr reinschaut.

Zur Nörgelbuff Houseband (feat. Eddy) auf facebook

Sleeves

Stream am 26.06.20 (Live)

Ufos am Nachthimmel, 80er-Jahre Chorus- und Echoeffekte, verwaschene Farben auf unscharfen Polaroids, Synthesizer, Fuzz- und Jingle-Jangle- Gitarren. Die Göttinger Indie Popper Sleeves klingen erfrischend nach Jugend im Gestern und Adoleszenz im Anderswo. New Yorker Post-Punk trifft auf Slacker Attitüde, der sich zuletzt in den 90ern so genussvoll hingegeben wurde.

„Nostalgic rock presence, with the vocals exuding a bit of Springsteen […] and Teenage Fanclub.“ – Mike Mineo, Obscure Sound

Zu Sleeves auf ihrer Website, auf facebook und auf instagram

OYA

Stream am 26.06.20 (Live)

Die OYA Band sind die Guerilleros der Musik. Mit ihren ausgetüftelten verworrenen Rhythmen spielen sie den schnöden Takt des Alltags weg und wecken jede verdrossene Zelle mit ihren unbeschwert dynamischen Melodien auf. Dabei setzten sie sich mit Themen wie Ungerechtigkeiten und Wiederstand, Liebe und Menschlichkeit auseinander und vermischen Freude mit Leid und Wut, wie es nur Musik zu schaffen vermag.

Sie kämpfen durch ihre Musik für ein offenes freies miteinander und zeigen wie wichtig und schön es ist, dem Moment alles zu geben.

Ihre Musik ist so was wie rockigen jazz Hip-Hop no end Skankgingen drumn Bass wurzel schunckel high power Reggae. – passt eh! So if we can’t play music, it’s not our revolution!

Zu OYA auf ihrer Website und auf facebook

Singer Songwriter

Frau Pauli

Stream am 26.06.20

Frau Pauli besingt ihr Gegenüber, Randgebiete menschlicher Gefühle, Scheidungen, britisch-spanische Seeschlachten, Wände, ganze und kaputte Menschen und den Weltfrieden. Dazu spielt sie E-Gitarre, Synthesizer, Banjo und Drummachine. Wenn man diesen Part überstanden hat, entfalten sich kleine Dramen des Alltäglichen, mal heiter, mal nicht, aber durchgehend nah an der Haut. Sie hat ein Album im Internet und einen Hund zuhause.

Zu Frau Pauli auf facebook

Mary’s Bard

Stream am 26.06.20

Irish Folk & Thekenrock:
Der Göttinger Musiker Jan Finkhäuser bringt seit über 15 Jahren ordentlich Stimmung in die Kneipen und Pubs in ganz Deutschland. Sein Repertoire erstreckt sich von irischen Balladen und Trinkliedern, die er gern auch unter Einsatz der Mandoline in Szene setzt, bis zu den Klassikern des Rock und Pop. Mit seiner unverwechselbar rauen Stimme und seinem ausdruckstarkem Gitarrenspiel interpretiert er die Songs auf seine ganz eigene Art. Dabei animiert er das Publikum so, dass der Funke überspringt und kräftig geklatscht und mitgesungen wird.

Kaum ein Abend gleicht dem Anderen. Mal sorgt er für eine klassische irische Pubatmosphäre, mal beschwört er die Helden der 60er und 70er, indem er mit wilden Gitarrensoli brilliert oder er veranlasst die ganz Kneipe dazu, Lieder aus der Neuen Deutschen Welle zu grölen. Manchmal passiert all das und noch mehr an einem Abend.

Zusammenfassend lässt sich sagen, Kneipenabende mit Mary’s Bard haben einen hohen Unterhaltungsfaktor und werden vom Publikum so schnell nicht vergessen.

Zu Mary´s Bard auf facebook

HipHop

Nice Time Breeze

Stream am 26.06.20

Die Rapper kommen aus Afrika und texten in englischer, arabischer und deutscher Sprache.
Wir sprechen über Gefühle, Geschichten und Probleme aus unserer Erfahrung. Unterstützt durch den Bass konnte die Band NTB dies mit vielen erfolgreichen Auftritten zum Ausdruck bringen. Das Publikum wird mitgerissen zum tanzen!

szillo (support: Max Fresh)

Stream am 26.06.20

Dein Friseur hat zu? Kein Problem, bei uns gibt’s heute die Komplettrasur:

Female Rap aus Göttingen, Hip Hop Tracks zwischen Gesellschaftskritik und der Suche nach dem letzten bisschen Realness. Nach dem Debütauftritt im Winter und Monaten der Isolation nun endlich wieder auf der Bühne, supportet von Max Fresh. Gegen Rassismus, für eine solidarische Gesellschaft.

Zu szillo auf facebook und auf instagram

DJ

Colette (entfällt)

Stream am 24.06.20

Colette gibt euch feminist bootyshake auf die Ohren. Sie ist Teil vom FLINT* DJ-Kollektiv Lecko Mio und legt seit ca. 2 Jahren auf. Hörproben findet ihr bei Soundcloud.

Links zu weiteren Dingen die sie so treibt findet ihr auf Colettes Instagram Seite: feminist_killjoy_colette

DJ Ringo

Stream am 24.06.20

Gypsy Juice
Global Beats mit DJ Ringo
Afro Beats, Balkan Grooves, Electro Swing, Bhangra, Reggaeton, Ethno-Electro, Oriental…. Seit vielen Jahren mixt DJ Ringo all diese verschiedenen Stile zu seinen einzigartigen, energiegeladen Sets und kreiert damit ekstatische Trips durch den Kosmos globaler Tanzmusik.

Zu DJ Ringo auf facebook

Emritzky

Stream am 25.06.20

Er tut es aus der Liebe zu den Beats
Aus Liebe zu dem Piece
Aus Liebe zu den Rhymes
Und aus Liebe zu dem Freeze

Emritzky ist lokaler DJ und hatte schon mit allen Elementen der HipHop Kultur Berührungspunkte. Der Hamburger mit Migrationshintergrund steht für Peace, Love, Unity and Having Fun und versucht das in seinem alltäglichem Kampf gegen Rassismus zu vertreten.

Zu Emritzky auf Soundcloud

Hannita & Niki

Stream am 26.06.20

Hannita & Niki sind ein Dj* Duo aus Berlin und Göttingen, die euch zum dancen in euren Wohnzimmern animieren wollen. Lasst euch ein auf eine Stunde Disco, House und ein kleines bisschen Drag. Und stellt schonmal den Sekt kalt!!

Zu Hannita & Niki auf Soundcloud

Antirassistischer Poetryslam und Engagement in Göttingen

Poetryslam

Im Rahmen des festival contre le racisme findet am 25.06. um 16:00 der antirassistische Poetry-Slam statt. Slammer*innen aus ganz Deutschland haben dazu die unterschiedlichsten Texte rund um das Thema Antirassismus zur Verfügung gestellt. Seid gespannt!

Unsere Slammer*innen:

Eberhard
Eberhard ist mit 80 Jahren der älteste aktive Slammer in Deutschland. Von über 400 Auftritten im ganzen Land waren diverse in Göttingen. Nach seinen sechs aktiven Jahren in der Poetry Slam Szene, hat er sich als slammender „Oldie“ einen Namen gemacht.

bartholdy
bartholdy ist seit einigen Jahren auf den Slambühnen in Niedersachsen und Berlin unterwegs. In Göttingen findet mensch ihn beim Kollektiv Hiphop Stammtisch oder bei den Freestyle sessions im vinyl Reservat. Noch dieses Jahr wird seine erste EP „stimmberechtigt“ erscheinen.

Gloria
Gloria trägt auf unserer Bühne ihren ersten Slam vor. Sie studiert, spricht verschiedene Sprachen und drückt die Gedanken, die sie beschäftigen, gerne vielfältig kreativ, auch mit Gesang, aus.

Thanu X
Seit sie neun Jahre alt ist, schreibt Thanu X ihre eigenen Texte. Inzwischen ist sie Autorin, Künstlerin und Globalhistorikerin. Sie nutzt die Bühne als Platz des Proteste gegen Sexismus, Rassismus und die Stigmatisierung von psychischen Krankheiten.

Sarah Borowik Frank
Ein wahres multi Talent: Sarah Borowik Frank ist Autorin, Comiczeichnerin, Regisseurin, Filmproduzentin und Künstlerin. An Schulen und Universitäten kämpft sie mit Vorträgen, Lesungen oder anderen Formen von Bildungsarbeit gegen Antisemitismus.

Richie minus 1
Seit 2015 trägt Richie minus 1 seine Slams öffentlich vor, doch schreiben tut er seit gut 20 Jahren. Textlich legt er laut eigener Aussage den lyrischen Finger in die Wunden, die sich unsere Gesellschaft selbst zufüge.

Engagement in Göttingen

Im Rahmen des festival contre le racisme stellen sich lokalen Gruppen aus Göttingen vor und berichten von ihrer antirassistischen Arbeit. Seid gespannt auf verschiedene Einblicke in das Engagement der lokalen Gruppen.

Diese Gruppen freuen sich natürlich auch immer über finanzielle Unterstützung ihrer Arbeit. Mehr dazu findet ihr unter dem Reiter Spenden.


Während des Festivals sammeln wir Spenden für antirassistisches Engagement von Göttinger Gruppen. Für folgende Gruppen findet ihr hier Links zu den Spenden Adressen und Informationen über die Gruppen:

#Leavenoonebehind - Hilfe für Corona-Folgen an den europäischen Außengrenzen
Welcome United
Roma Center
medinetz Göttingen
Refugee Law Clinic Göttingen
BIPoC-Kollektiv Göttingen

Chatroom für das fclr

Während des Festivals betreuen wir neben der Live-Kommentarfunktion auf Youtube einen separaten Chatroom auf dem Mumble-Server der Fachschaften. Dort könnt ihr das Festival gemeinsam mit euren Freund*innen, aber auch mit wild fremden Leuten im Voicechat erleben. Hier geht es zum Server.


Das festival contre le racisme Göttingen wird vom AStA der Universität Göttingen veranstaltet und ist eine Kooperation mit dem freien Zusammenschluss von Student*innenschaften e.V.

Die Gruppen und Künstler*innen sind für ihre getroffenen Aussagen, geteilten politischen Ansichten und die Gestaltung ihrer Beiträge selbst verantwortlich.
Der AStA der Universität Göttingen, der fzs e.V. und die weiteren beteiligten Vertragspartner sowie Beitragsteller des festival contre le rassisme haften nicht für die hier zugänglich gemachten Inhalte.