Leitgedanke: Vielfalt in Lehre, Studium und Leben

Vielfalt in Lehre, Studium und Leben
Leitgedanke des Allgemeinen Studierendenausschusses 2018/19

Der Vielfalt der Studierendenschaft der Georg-August-Universität Göttingen verpflichtet sich der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA). Ziel ist es, die diverse Interessenlage aller Studierenden abzubilden und entsprechend die gesamte Studierendenschaft zur Teilhabe am universitären und studentischen Leben an der Georgia Augusta einzuladen, denn nur so kann in unseren Augen unsere Universität zum Wohle aller beitragen.

Der ausgeprägten Diversität werden wir als AStA in den drei Bereichen Lehre, Studium und Leben gerecht; das heißt, wir fokussieren uns bewusst auf die Themen, die die Göttinger Studierenden in ihrer Rolle als Lernende und Teilhabende im Wechselspiel mit weiteren Akteuren an der Universität Göttingen – mit Blick auf das Leben in der Stadt und Region – betreffen. Diese Akzentuierung ermöglicht es uns, speziell die Bedürfnisse der Studierendenschaft zu erfassen und die Belange zielgerichtet vor den Verantwortlichen innerhalb der Hochschule aber auch darüber hinaus stark zu machen. Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen studentischer und akademischer Selbstverwaltung sowie als Verantwortungsträger für soziale, kulturelle und hochschulpolitische Belange.

Dabei agieren wir als AStA stets unabhängig und service-orientiert, da wir uns als Vertretung von Studierenden für Studierende verstehen. In diesem Sinne interpretieren wir das Wort „allgemein“ nicht als allgemeinpolitisch, sondern als das, was „allen gemein“ ist: das Ziel, die Rahmenbedingungen für ein Studium an der Georg-August-Universität nachhaltig zu verbessern und alle Studierenden auch zukünftig von unserer Arbeit profitieren zu lassen.

Diese oberste Maxime, die Multiperspektivität zu fördern und zu fordern, spiegelt sich entsprechend in unserem Handeln wider. Insbesondere werden wir ein solches Veranstaltungsportfolio erarbeiten, das in den vier Bereichen Politik/Gesellschaft, Hochschulpolitik, Wissenschaft/Forschung sowie Freizeit und Services ein breites Spektrum von Inhalten, Themen und Meinungen bietet. Wir möchten die Studierenden dazu motivieren, sich mit komplexen Sachverhalten differenziert auseinanderzusetzen. Das ist unser Verständnis von politischer Bildung.

Weiterhin werden wir das Engagement der Studierenden an unserer Universität nachdrücklich unterstützen. Dazu konzipieren wir eine Förderungsrichtlinie für studentische Initiativen, deren Anzahl und Vielfalt ein guter Indikator für den Göttingen Spirit und das aktive Campusleben darstellen. Stärken werden wir auch die zahlreichen aktiven Fachschaften, deren Expertise durch die Vernetzung mit uns und untereinander allen Studierenden nützen wird.

In der Rolle als Brücke zwischen Universitätsverwaltung und Studierendenschaft werden wir uns für Vielseitigkeit in Lehre und Studium einsetzen. Diese strukturelle Herangehensweise sichert zukünftig eine kräftige Stimme in den Diskussionen an der Georgia Augusta, die als Volluniversität über ein breites Repertoire an wissenschaftlichen Disziplinen verfügt.

Nur eine digitale Universität kann der Heterogenität und Diversität der Lernenden gerecht werden, daher werden wir in Zusammenarbeit mit der akademischen Selbstverwaltung die Digitalisierung der Universität hinsichtlich Infrastruktur und Methoden vorantreiben. Vor dem Hintergrund der Vielfalt bekennen wir uns auch zu einer nachhaltigen und diversitätsbezogenen Hochschule.
Dieses Exposé eines Teils unserer Maßnahmen zur Etablierung einer vielfältigen Studienkultur an der Georgia Augusta verdeutlicht unseren Leitgedanken, als AStA der Vielfalt in Lehre, Studium und Leben Raum zu geben und ihr so die Chance zur aktiven Formung der Universität zu übertragen.

Wir laden Euch im Sinne dieses tragenden Gedankens ein, im kommenden Jahr aktiv und konstruktiv eine Universitätskultur für alle Studierenden zu entwickeln.

Leitgedanke AStA 2018/19

 

Kommentare sind geschlossen