Charta der Vielfalt unterzeichnet

Heute konnte – pünktlich am Tag der Diversität – die Charta der Vielfalt endlich unterzeichnet werden. Sie fordert und fördert das gemeinsame Miteinander aller Menschen „unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität“.

Im Rahmen einer Round-Table-Diskussion zu dieser Frage unter dem Titel „Diversity zwischen Chancengerechtigkeit und Exzellenz: Potentiale und Handlungsbedarfe an der Universität Göttingen“ machte die studentische Vertreterin allerdings auch auf weiteren Handlungsbedarf aufmerksam. Sie forderte eine weitergehende Flexibilisierung des Studiums, um auf die individuellen Bedürfnisse besser eingehen zu können. Das aktuelle Studium als „Prokrustesbett“ kann keine Lösung sein.

http://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?cid=5176

Seminar für beeinträchtigte Studierende

Das Deutsche Studentenwerk bietet vom 21. bis zum 24. Juli ein Berufseinstiegsseminar für Studierende mit Behinderung und chronische Erkrankungen in Köln an. Die Kosten werden dafür im Regelfall vollständig vom Studentenwerk übernommen.

Bei Interesse findet ihr ein Anmeldeformular, das Program29m und weitere Infos unter folgendem Link:
http://www.studentenwerke.de/sites/default/files/seminar2015_berufseinstieg_info_und_anmeldung.pdf

Studie zur Diskriminierung an der Universität

Diskriminierung gehört zu den aktuellen Problemen unserer Zeit – gerade auch an der Universität. Um jedoch die unterschiedlichen Formen besser zu verstehen ist noch viel Forschungsbedarf nötig. Langfristig kann nur dadurch das Problem auch gelöst werden.

Zu diesem Zweck untersucht eine Forscherin Formen von Mehrfachdiskriminierung und lädt hierbei zu einem Informationstreffen für Betroffene ein. Dieses findet am Montag, 11. Mai, um 16:00 Uhr in VG 3.105 statt. Nähere Informationen findet ihr dazu auch hier: http://www.uni-goettingen.de/de/512571.html