Neue Ausgabe der „druckreif“ erschienen!

druckreif TitelseiteHeute ist die neue Ausgabe unserer Informationspublikation „druckreif“ erschienen, die Euch über unsere Arbeit als Studierendenvertretung genauer informieren soll. Wir stehen in den nächsten Tagen für Euch auf dem Campus und in den Mensen zur Mittagszeit zur Verfügung und Ihr erhaltet diese wie üblich bei uns – also kommt gerne auf uns zu.

Weitere Infos zur druckreif und der neuen Ausgabe findet ihr hier. Den direkten Download der Online-Ausgabe hier.

Titelthema ist dieses Mal die Wiedereröffnung der Universität Göttingen vor 70 Jahren nach den Tagen des nationalsozialistischen Terrors. Außerdem haben Themen wie die Erstsemeter-Betreuung, Flüchtlinge an der Universität, das neue BAföG, die Uniwahlen, Prüfungsangst und viele mehr ihren Platz gefunden.

Konferenz Migration – Frieden – Human Security an der Uni

Vom 20. bis 22. findet an der Universität Göttingen die Konferenz „Migration – Frieden – Human Security“ im ZHG statt. Verschiedene Akteure diskutieren hierbei über die Zusammenhänge zwischen Krieg, Gewalt, Flucht und Migration.

Auch Studis sind willkommen und bezahlen nur einen reduzierten Beitrag von 10 €. Für alle gibt es am Samstagabend ein öffentliches Streitgespräch unter dem Titel: „Plötzlich sind sie da...“ – Flucht und Migration als Herausforderung für Europa und für uns. Dabei werden Klaus Wiswe, Präsident des niedersächsischen Landkreistages und die Erlanger Politikwissenschaftlerin Prof. Petra Bendel diskutieren.

Die Universität hat hierfür folgende Facebookseite eingerichtet: https://www.facebook.com/nhkgoettingen

Sören Kübeck neuer Hochschulreferent

Am Dienstag vergangener Woche hat das Studierendenparlament den 26 Jahre alten Studenten der Agrarwissenschaft Sören Kübeck als neuen Hochschulreferenten der Legislatur 2015/16 gewählt. Der bisherige Hochschulreferent Matthias Henneke hatte zuvor sein Studium erfolgreich abgeschlossen und war deshalb aus seinem Amt ausgeschieden.

Sören Kübeck ist bereits seit vielen Jahren in der Hochschulpolitik aktiv. Neben seinen Tätigkeiten in der Fachschaft Agrarwissenschaften ist er seit drei Amtszeiten einer der studentischen Senatoren und hat in dieser Zeit bereits eng mit den vorherigen Hochschulreferenten zusammengearbeitet.

Die Stärkung des studentischen Ehrenamtes wird eines der zentralen Themen in Sörens Amtszeit werden. Da die Erfahrung in der Flüchtlingshilfe zeigen, dass es nicht an engagierten Kommilitoninnen und Kommilitonen mangelt, sondern vielmehr an Know-how für die Umsetzung von Projekten, wird in den kommenden Wochen ein Patensystem für entsprechende Gruppen aufgebaut.

Ein weiteres wichtiges Handlungsfeld wird die enge Zusammenarbeit mit den Fachschaftsräten bzw. deren Vertretung der FSRV sein.

Buddys für Flüchtlinge werden gesucht

Flüchtlinge können jetzt auch in Göttingen als Gasthörer an die Universität kommen. Hierfür sucht die Universität noch erfahrene Studierende als Begleiter, um die Hochschule und das System dahinter kennenzulernen.

Vielleicht haben ja auch einige von euch noch Lust sich das neben dem Studium anzuschauen?

weitere Infos

AStA unterstützt Arbeit studentischer Initiativen mit Dauerkarten des 1. SC Göttingen 05

Heute hatten wir die ganz besondere Freude, die studentische Initiative connACTION zu unterstützen, die sich höchst sinnvoll um die Belange von Flüchtlingen kümmert. Sie will Flüchtlingen nicht allein ein Dach über dem Kopf bieten, sondern sie auch sozial integrieren und mit ihnen einfach gemeinsam etwas unternehmen. Das soll zu mehr Verständnis auf beiden Seiten führen.

Wir haben deshalb im Rahmen des Kulturticket Göttingen 10 Dauerkarten für den 1. SC Göttingen 05 kostenlos erhalten, die wir an diese Initiative weitergereicht haben. Studierende erhalten ab dem Wintersemester sowieso freien Eintritt, so dass für die Studierenden kein Verlust entsteht – hingegen ein sehr großer Gewinn für sozial isolierte Menschen aus fremden Ländern und die Studierenden, die sie unterstützen wollen! Viel Erfolg weiterhin bei eurer Tätigkeit!

Wissenschaftsministerin informiert sich über studentisch organisierte Sprachkurse

Gestern besuchte die niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić im Rahmen ihrer Sommerreise unsere Universität. Hierbei legte sie ihren Schwerpunkt auf die Integration von Flüchtlingen an unserer Hochschule.

Besonders wichtig für sie war das Pilotprojekt „Studierende unterstützen Flüchtlinge beim Spracherwerb“ das von der Abteilung für Interkulturelle Germanistik betreut und vom Niedersächsischen Wissenschaftsministerium finanziert wird. Mitentwickelt wurde dieses Konzept von studentischer Seite im Senat.

Doch nicht allein die Idee ist studentischer Natur, sondern sogar die Umsetzung: Die Initiative ConquerBabel betreut die Sprachausbildung intensiv mit und unterstützt durch Dolmetschertätigkeiten im Alltag.

http://rtlnord.de/nachrichten/wissenschaftsministerin-auf-niedersachsen-reise.html

Göttinger Studierende bieten Radsport für Flüchtlinge

Wer frisch in ein neues Land kommt kennt die Sitten und Bräuche nicht – die deutsche Verkehrsgesetzgebung stellt da keine Ausnahme dar.

Zwei Göttinger Studierende haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, diese Regeln im Straßenverkehr Flüchtlingen näher zu bringen und mit sportlicher Betätigung in Gemeinschaft zu verbinden.

http://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/mehr-freiheit-fahrrad-radsport-camp-soll-integration-fluechtlingen-foerdern-5335686.html