Sören Kübeck neuer Hochschulreferent

Am Dienstag vergangener Woche hat das Studierendenparlament den 26 Jahre alten Studenten der Agrarwissenschaft Sören Kübeck als neuen Hochschulreferenten der Legislatur 2015/16 gewählt. Der bisherige Hochschulreferent Matthias Henneke hatte zuvor sein Studium erfolgreich abgeschlossen und war deshalb aus seinem Amt ausgeschieden.

Sören Kübeck ist bereits seit vielen Jahren in der Hochschulpolitik aktiv. Neben seinen Tätigkeiten in der Fachschaft Agrarwissenschaften ist er seit drei Amtszeiten einer der studentischen Senatoren und hat in dieser Zeit bereits eng mit den vorherigen Hochschulreferenten zusammengearbeitet.

Die Stärkung des studentischen Ehrenamtes wird eines der zentralen Themen in Sörens Amtszeit werden. Da die Erfahrung in der Flüchtlingshilfe zeigen, dass es nicht an engagierten Kommilitoninnen und Kommilitonen mangelt, sondern vielmehr an Know-how für die Umsetzung von Projekten, wird in den kommenden Wochen ein Patensystem für entsprechende Gruppen aufgebaut.

Ein weiteres wichtiges Handlungsfeld wird die enge Zusammenarbeit mit den Fachschaftsräten bzw. deren Vertretung der FSRV sein.

Verzeichnis studentischer Initiativen und Gruppen

Studentische GruppenDer AStA ist aktuell dabei, ein Verzeichnis möglichst aller studentischer Gruppen und Initiativen an unserer Universität zu erstellen. Da uns aber längst nicht alle Gruppen bekannt sind und auch die Uni nur von einigen weiß, sind wir auf eure Hilfe angewiesen.

Kennt ihr Gruppen oder habt selbst welche gegründet, die sich für Studierende oder ihre Mitmenschen einsetzen? Dann schreibt uns!

Studentische Gruppen können sich zwecks Aufnahme in das Verzeichnis per E-Mail an das Hochschulreferat wenden (hochschule@asta.uni-goettingen.de). Damit auch deine Gruppe berücksichtigt werden kann benötigen wir:

1. den Namen der Gruppe
2. einen kurzen Informationstext über eure Gruppe (max. 100 Wörter)
3. Euer Logo als JPEG oder PDF
4. eine Kontaktmöglichkeit (E-Mailadresse oder Website)
5. ggf. Ort und Zeit eures Gruppentreffens
6. und optional weitere Kontakt- und Informationsmöglichkeiten (bspw. Telefonnummer, Facebookprofil, etc.

Vorlesungsfreie Zeit: Änderung der Sprechstunden

Heute hat die vorlesungsfreie Zeit begonnen und deshalb verändern auch die Referate des AStA ihre Sprechstunden:

Das Sozialreferat steht euch montags von 11-13 Uhr und 15-17 sowie dienstags von 14-16 Uhr im AStA offen.
Das Hochschulreferat ändert an seinen Sprechzeiten nichts und bleibt bei Mittwoch 11-12 Uhr.
Der Vorsitz bietet Sprechstunden nach Vereinbarung an.
Das Finanzreferat schränkt seine Sprechzeiten auf 14-16 Uhr am Mittwoch ein.
Die Sprechstunden für Öffentlichkeitsarbeit und Semestertickets entfallen.
Das Sekretariat wird zwischen dem 17. August und dem 11. September nur eingeschränkt besetzt sein.
Auch unsere AStA-Sitzung wird nur zwei-wöchentlich ab dem 29.7. stattfinden.

Die aktuellen Sprechzeiten findet ihr auch immer hier.

Studentische Initiativen und Gruppen stärken

Die Universität Göttingen lebt davon, dass sich ihre Studierenden auf verschiedenste Weise einbringen und ihr Umfeld verbessern wollen. Wir als AStA finden das unterstützenswert und wollen den Kontakt mit euch intensivieren.
Als ersten Schritt wollen wir einen Überblick über Anzahl und Vielfalt an aktiven Gruppen erstellen und bitten hierbei um eure Unterstützung. Seid ihr selbst in derartigen Initiativen oder habt bekannte? Dann schickt uns doch eine kurze E-Mail mit dem Namen der Gruppe, der bevorzugten Kontaktadresse und ggf. Ansprechpartnern an hochschule@asta.uni-goettingen.de.
Im weiteren Verlauf planen wir eure Kontaktadressen für Anfragen im Zusammenhang mit Informationsmaterialien, wie etwa dem Campus Kalender, zu nutzen oder euch bei Bedarf über allgemeine Neuerungen für studentische Gruppen zu informieren. Hierdurch sehen wir die Möglichkeit die Studierenden besser über die Vielzahl der studentischen Gruppen und diesbezügliche Möglichkeiten zum Engagement zu informieren.

Politiker zu Besuch im AStA

Vorgestern und gestern hatten wir als AStA Gelegenheit, uns mit Bundes- und Landespolitikern über bildungspolitische Themen zu unterhalten. Dabei konnten wir neue Einblicke in aktuelle Sachstände gewinnen.

Vorgestern beehrte uns der Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler. Mit ihm konnten wir über die Rolle Göttingens in seiner Arbeit sprechen, sowie die Rolle von Studiengebühren und Bundesförderung für die Hochschulen diskutieren.

Gestern besuchte uns der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag, Jörg Hillmer. Er berichtete uns über seinen Kenntnisstand zur Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG), über Pläne zur Stärkung der Universitäten und die finanzielle Ausstattung der Studentenwerke.

Außerdem hatten wir durch die Gespräche gleich zwei mal die Möglichkeit, die Positionen der Politik zum geplanten „Haus des Wissens“ am Bahnhof zu erfahren.

 

Ähnliche Treffen mit den Vertretern anderer Fraktionen und regionaler Bundespolitiker sind bereits in Planung. Einen festen Termin haben wir bereits mit der bildungspolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag, Silke Lesemann, vereinbart.