Neue Vizepräsidentin für den Bereich Studium und Lehre

Präsidium der UniversitätGestern hat der Senat der Universität eine neue Vizepräsidentin für den für uns zentralen Bereich Studium und Lehre gewählt. Es handelt sich dabei um die Soziologin Andrea Bührmann. Sie tritt die Nachfolge der scheidenden Vizepräsidentin Ruth Florack zum 1. Oktober diesen Jahres an.

Ihr stehen große Aufgaben ins Haus: Unter anderem liegt es an ihr, die Strukturen der Universität an die neuen Rahmenbedingungen des gerade in der Überarbeitung befindlichen niedersächsischen Hochschulgesetzes anzupassen. Außerdem leitet sie ab dem Wintersemester einen der großen Verwaltungsbereiche der Universität. 

Und auch wir haben Wünsche an Sie: Die Studierendenschaft muss als Partner wahrgenommen werden. Wesentliche, vor allem finanzielle Entscheidungen dürfen nicht hinter verschlossenen Türen gefällt werden, sondern müssen gleichberechtigt im Vorfeld diskutiert werden. Sie muss sich dafür einsetzen, dass sich die Verwaltung der Universität als Dienstleister für alle (!) Angehörigen der Universität versteht. Frau Bührmann darf abschließend auch nicht davor zurückschrecken, unpopuläre Wünsche und Entscheidungen der Studierendenschaft an das Präsidium heranzutragen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit sowie das Kennenlernen der neuen Vizepräsidentin, sind gespannt, was sie an frischem Wind bringen wird, und wünschen ihr viel Erfolg in ihrem anspruchsvollen Amt.