Ergebnis Kulturticket

Uni-Wahlen 2016: Ergebnisse

Uniwahlen 2016:  Die Studierendenschaft hat entschieden!

Vom 19.-21. Januar hatten alle Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen die Möglichkeit darüber abzustimmen welche Personen/Hochschulgruppen sie künftig gegenüber der Universität, der Stadt, dem Studentenwerk oder dem Land vertreten sollen.

Im Folgenden möchten wir euch die Ergebnisse der Wahl vorstellen, bezüglich welche Liste wie viele Sitze in welchem Organ der studentischen Selbstverwaltung erhalten hat. Die genauen personalisierten Wahlergebnisse sowie die Ergebnisse der akademischen Selbstverwaltung findet ihr hier.

Studierendenparlament (StuPa)

Das StuPa umfasst künftig 61 Sitze (bisher 57). Die Ergebnisse stehen derzeit noch aus.

StuPa

StuPa

Grüne Hochschulgruppe (GHG): 13 (+1)
Juso-HSG: 11 (+5)
Basisgruppenliste: 4 (+/-0)
RCDS – Christdemokratische Liste: 9 (+/- 0)
Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaftsmitglieder (ADF): 21 (+2)
Schwarz-Rot Kollabs (srk): 1 (-2)
Die PARTEI HSG: 2 (-1)
JA-HSG Göttignen: 0 (+/-0)
Liberale Hochschulgruppe (LHG): 0 (-1)

Urabstimmungen

Ebenfalls fanden die Abstimmungen zu den Semestertickets (Bahn-, Kultur-, Busticket) statt. Alle drei Tickets wurden angenommen.

Bus:
Ja: 7397 (79%)
Nein: 2018 (21%)

Ergebnis Bussemesterticket

Bussemesterticket

Bahn:
Ja: 7816 (83%)
Nein: 1560 (17%)

Ergebnis Bahnsemesterticket

Bahnsemesterticket

Kultur:
Ja: 6728 (73%)
Nein: 2446 (27%)

Ergebnis Kulturticket

Kulturticket

Fachschaftsparlamente (FSP)

Parallel zur StuPa-Wahl fand auch den 13 Fakultäten die Wahl zu den Fachschaftsparlamenten statt.

FSP Theologische Fakultät (7 Sitze):
Rot-Grüne Liste: 1
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
FSP Ev. Theologie: 6

FSP Theologie

FSP Theologie

FSP Juristische Fakultät (21 Sitze):
Demokratische Aktion Fachschaft (DAF): 12
RCDS – Christdemokratische Liste: 4
AsJ-HSG: 5

FSP Jura

FSP Jura

FSP Medizinische Fakultät (21 Sitze):
Unabhängige Mediziner: 20
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
Basisgruppe Medizin: 1

FSP Med

FSP Med

FSP Philosophische Fakultät (21 Sitze):
Basisgruppen Hist.-Phil.: 5
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 14
Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Philos (ADP): 1
RCDS – Christdemokratische Liste: 1

FSP Philo

FSP Philo

FSP Mathematik & Informatik (9 Sitze):
Fachschaft Mathematik & Informatik: 9
RCDS – Christdemokratische Liste: 0

FSP Mathe

FSP Mathe

FSP Physik (9 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 0
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 1
Die Physiker: 8

FSP Physik

FSP Physik

FSP Chemie (7 Sitze):
Die Chemiker: 7

FSP Chemie

FSP Chemie

FSP Geowissenschaften und Gegraphie (11 Sitze):
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 3
Fachgruppe Geowissenschaften: 3
Geo: 5

FSP Geo

FSP Geo

FSP Biologie & Psychologie (21 Sitze):
Vorschlagsliste Nr. 1: 7
Vorschlagsliste Nr. 2: 3
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 11

FSP Bio

FSP Bio

FSP Forstwissenschaften & Waldökologie (11 Sitze):
Vorschlagsliste Nr. 1: 8
RCDS – Christdemokratische Liste: 1
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 2

FSP Forst

FSP Forst

FSP Agrarwissenschaften (21 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 5
Unabhängige Landwirte (UL): 16

FSP Agrar

FSP Agrar

FSP Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (21 Sitze):
RCDS – Christdemokratische Liste: 2
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 2
ADW – Fachschaft Wiwi (Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Wirtschaftswissenschaftler): 17

FSP Wiwi

FSP Wiwi

FSP Sozialwissenschaftliche Fakultät (21 Sitze):
Rot-Grüne Fachschaftsliste: 16
Basisgruppenliste: 3
RCDS – Christdemokratische Liste: 1
Demokratische Aktion SoWi / 11 Freunde (DAS / 11 Freunde): 1

FSP Sowi

FSP Sowi

Fachgruppensprecherinnen bzw. Fachgruppensprecher:

Humanmedizin:
Johanna Leyhe

Finnougristik:
Pauline Sander

Angewandte Informatik:
Anna Bösemann

Mathe:
David Friede

Politikwissenschaften:
Benjamin Söchtig

VWL:
Anika Bittner

Heute: Wählen gehen!

Diese Woche haben von Dienstag bis Donnerstag die Wahllokale geöffnet und es ist Zeit, dass Ihr Eure Stimmen abgebt, denn Hochschulpolitik lebt davon, dass Ihr Euch beteiligt und über unsere gemeinsamen Rahmenbedingungen an der Uni mitentscheidet.

Die entsprechenden Wahlbenachrichtigungen solltet ihr zugeschickt bekommen haben. Ihr könnt jedoch auch problemlos nur mit Eurem Studienausweis wählen. Damit habt Ihr dann die Berechtigung, auf sieben bis neun Stimmzetteln Euer Votum abzugeben und in fünf Minuten von Eurem demokratischen Grundrecht Gebrauch zu machen.

Wie immer dürft Ihr auch in diesem Jahr über die studentische Selbstverwaltung mit Studierendenparlament, Fachschaftsparlamenten, – sofern auf Euch zutreffend – Fachgruppen und das Ausländische Studierendenparlament abstimmen. Außerdem steht natürlich auch die akademische Selbstverwaltung mit dem Senat und den Fakultätsräten zur Wahl. Weiterhin müssen die Semestertickets (Bahn/Bus/ Kultur) wie in jedem Jahr durch Euch bestätigt werden. Eine hohe Wahlbeteiligung ist dabei von besonderer Bedeutung, denn für den Fall, dass ein 15%-Quorum an Zustimmung unter allen Studierenden nicht erreicht wird, gelten alle Semestertickets als abgelehnt.

Wer und was gewählt werden kann, wo sich das Wahllokal Eurer jeweiligen Fakultät befindet, wie viele Stimmen Ihr jeweils auf die verschiedenen Gremien verteilen dürft und noch viele weitergehende Informationen findet Ihr hier.

Strategietag des AStA

Mitglieder des AStAHeute haben wir das herbstliche Regenwetter genutzt, um uns an einem Strategietag auf die restlichen Monate bis zur Neuwahl vorzubereiten.

Unter anderem haben wir ein neues Teambild erstellt, uns über aktuelle Projekte und Ziele unterhalten sowie neue Projekte gefunden, über die Semesterticketangebote gesprochen (leider fehlten noch einige, nähere Informationen demnächst), die nächste Ausgabe unserer Publikation „druckreif“ vorbereitet und schließlich noch einige Aufräum- und Renovierungsarbeiten im AStA-Gebäude vorgenommen.

Wir freuen uns auf die weitere Arbeit für euch bis Ende Februar 2016!

Neues zum neuen Semester

Heute hat wieder einmal ein neues Semester angefangen (keine Angst, die Vorlesungen gehen erst wieder in 3,5 Wochen los). Und wie so oft hat sich einiges geändert.

Insbesondere beim Bahn- und Bussemesterticket hat sich was getan: Es ist jetzt möglich mit der Westfalenbahn Bielefeld mit dem Semesterticket anzufahren. Des Weiteren übernimmt die WfB ab dem 13.12.2015 die Strecken Emden-Leer-Rheine, Rheine-Osnabrück-Minden-Hannover-Braunschweig sowie Bielefeld-Minden-Hannover-Braunschweig.

Eine Besonderheit in diesem Semester ist die Erweiterung des DB Netzes um die Strecke Rheine-Münster. Diese Strecke ist nur vom 01.10.2015 bis zum 12.12.2015 in Eurem Semesterticket enthalten, da ab dem 13.12.2015 die WfB die Strecke übernimmt, diese aber nicht weiterhin im Semesterticket enthalten sein wird.

Auch im Bereich des Kulturtickets habt ihr von nun an die Möglichkeit, Spiele des Basketballerstligavereins BG Göttingen stark vergünstigt und des Fußballvereins I. SC Göttingen 05 sogar kostenfrei zu besuchen. Außerdem kommen der Göttinger Literaturherbst und sogar die Internationale Händel-Festspiele Göttingen sind dabei; der Eintritt ist kostenlos an der Abendkasse bei freien Restplätzen.

Näheres erfahrt ihr hier.

Fristende für die Rückerstattung der Semestertickets

In einer knappen Woche endet bereits die erste Frist zur Antragstellung auf Rückerstattung der Semestertickets. Noch bis zum 30. Juni habt Ihr Gelegenheit einen Antrag aufgrund finanzieller Härten zu stellen.
Anträge auf Semesterticketrückerstattung aufgrund von Schwerbehinderung, Doppelimmatrikulation oder Besitz einer Bahncard 100 könnt Ihr noch bis zum letzten Tag des Semesters, Freitag den 17. Juli einreichen. Auf Vollständigkeit ist zu achten; es gilt der Poststempel bzw. der Eingang im AStA.

Antragsdokumente findet ihr hier, direkt im AStA oder während der Sprechstunden des Sozialreferats.

Das Sozialreferat gibt bei Fragen Hilfestellung und Auskunft.

Bus

Umfrage zur Verbesserung des Bussemestertickets

Die GöVB führt aktuell eine Umfrage zur Verbesserung des Semestertickets in Kooperation mit uns durch. Sie will dabei mehr über die Präferenzen von uns Studierenden erfahren, um das Busliniennetz besser auf unsere Bedürfnisse zuschneiden zu können.

Auch ihr könnt davon profitieren, weil Sachpreise im Wert von über 1.000 € unter allen Teilnehmenden verlost werden.

Ihr findet die Umfrage unter folgendem Link: www.goevb.de/StudMobil

Aufbuchung zu viel erhobener Semesterticketbeiträge

Gestern wurden 1,81 € auf euer Druckguthaben zusätzlich aufgebucht, die ihr im letzten Semester aufgrund von Abstimmungsproblemen leider zu viel bezahlen musstet.

Warum dies passieren konnte? Eigentlich aus einem sehr positiven Anlass: Denn in der Vergangenheit konnte noch nach der Urabstimmung ein günstigeres Angebot mit den Bahnanbietern verhandelt und auch durch eure Vertretung abgestimmt werden. Leider wurde die zugehörige Senkung des Beitrages aber nicht den zuständigen Stellen der Univerwaltung mitgeteilt, wodurch zu viel eingezogen wurde.

Für diesen Fehler entschuldigen wir uns vielmals und hoffen, dass ihr auch dieses Guthaben sinnvoll verwenden werdet! Danke auch nochmal an StudIT für die Abwicklung.

Die Semesterticketbeauftragten stellen sich vor

Heute stellen sich Euch die Semesterticketbeauftragten im AStA vor:

Mein Name ist Berit Aldag (links im Bild) und ich bin für das Bahn- und Bussemesterticket zuständig. Ich studiere im 4. Semester BWL und bin seit letztem Oktober im AStA tätig. Mein Aufgabenbereich liegt im Verhandeln von Ticketpreisen und Strecken mit den zuständigen Unternehmen, wie zum Beispiel der Deutschen Bahn und den Göttinger Verkehrsbetrieben. Als Erneuerung ab dem Wintersemester 2015/16 habe ich für Euch die Aufnahme bestimmter Teilstrecken der WestfalenBahn verhandelt. Dazu gehören beispielsweise die direkte Verbindung von Hannover nach Osnabrück sowie die Anbindung an Bielefeld.

Mein Name ist Anika Bittner (rechts im Bild) und ich studiere VWL im 3. Semester. Seit dem Sommersemester 2015 bin ich für das Kulturticket verantwortlich. Ähnlich wie bei Berit besteht meine Hauptaufgabe darin, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Euch auszuhandeln. Dazu stehe ich während des gesamten Semesters mit den einzelnen Kultureinrichtungen in Verbindung. Ab dem Wintersemester 2015/16 habt Ihr das erste Mal die Möglichkeit, das Literaturfestival „Göttinger Literaturherbst“ mit dem Kulturticket zu besuchen.

Um weiterhin Eure Interessen vertreten zu können, starten wir in regelmäßigen Abständen die online Semesterticketumfrage, in der Ihr uns Eurer Nutzungsverhalten, sowie Wünsche und Kritik am Semesterticket mitteilen könnt. Des Weiteren könnt Ihr uns in unserer Sprechstunde (mittwochs 12:00 bis 13:00 Uhr im AStA) oder per E-Mail kontaktieren.

Viel Spaß beim Nutzen der Semestertickets
Berit (ticket@asta.uni-goettingen.de) &
Anika (kulturticket@asta.uni-goettingen.de)

——–
Liked gerne auch die Facebookseiten der Tickets um stets top-informiert zu bleiben:
Kultur: www.facebook.com/KulturticketGoettingen
Bahn & Bus: www.facebook.com/SemesterticketGoettingen