Charta der Vielfalt unterzeichnet

Heute konnte – pünktlich am Tag der Diversität – die Charta der Vielfalt endlich unterzeichnet werden. Sie fordert und fördert das gemeinsame Miteinander aller Menschen „unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität“.

Im Rahmen einer Round-Table-Diskussion zu dieser Frage unter dem Titel „Diversity zwischen Chancengerechtigkeit und Exzellenz: Potentiale und Handlungsbedarfe an der Universität Göttingen“ machte die studentische Vertreterin allerdings auch auf weiteren Handlungsbedarf aufmerksam. Sie forderte eine weitergehende Flexibilisierung des Studiums, um auf die individuellen Bedürfnisse besser eingehen zu können. Das aktuelle Studium als „Prokrustesbett“ kann keine Lösung sein.

http://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?cid=5176