Neues Studentenwohnheim Theodor-Heuss-Str. 13 eingeweiht

Wohnheim Theodor-Heuss-StraßeKnapp 7 Mio. Euro Baukosten, 96 Neue Plätze, 23 Monate Planungs- und nur gute 12 Monate Bauzeit sowie 12 beteiligte Ingenieurbüros – das Ergebnis: der erste Neubau eines Studentenwerkes in Göttingen seit vielen Jahren. Mehr als 300 € soll dort ein Zimmer in einer Zwei- oder Drei-Zimmer-Wohnung mit eigener Küche kosten.

Gestern wurde das neue Wohnheim in der Theodor-Heuss-Str. 13 eingeweiht. Viele Gäste von Rang und Namen waren anwesend: so die nds. Sozialministerin Rundt, der Oberbürgermeister Köhler, der Chef des Deutschen Studentenwerkes als Dachverband der Studentenwerke Meyer auf der Heide und natürlich der Vorstandsvorsitzende unseres Studentenwerks Magull. Die Studierendenseite wurde vom Sozialreferenten und dem Vorsitzenden des AStA sowie zwei studentischen Mitgliedern im Vorstand des Studentenwerkes vertreten. 

In ihren Eröffnungsreden brachten die Honoratioren ihre Besorgnis über fehlendes Engagement im sozialen Wohnungsbau zur Geltung und verwiesen auf den angespannten Wohnungsmarkt in den Städten.

Anbei findet ihr ein paar Impressionen des Neubaus. Wir wünschen allen dort wohnenden Studierenden eine schöne Zeit! Es schaut toll aus!

Genehmigung für neues Wohnheim im Norden

Wie das Göttinger Tageblatt berichtet, hat der Bauausschuss seine Zustimmung zur Planung und Bau eines neuen Wohnheims des Studentenwerk Göttingen am Nordcampus südlich der Nord-Mensa gegeben. 200 Plätze sollen durch Investitionen von knapp 14 Millionen Euro neu entstehen.

Der Baubeginn wird sich noch verzögern: Es gibt umfangreiche Auflagen, ein Gestaltungswettbewerb muss stattfinden und der Stadtrat noch abschließend beraten. Aufgrund der einstimmigen Annahme im Bauausschuss sollte das jedoch nur noch eine Formalie darstellen.