Was wünschen sich Studienanfänger von der Hochschule?

Genau diese Frage versucht eine aktuelle Studie des Bundesbildungsministeriums in Zusammenarbeit mit Bildungsforschern der Universität Konstanz.

Immer noch wird von den Studierenden vor allem fehlender Praxisbezug wie auch zu große Lehrveranstaltungen bemängelt. Die Unzufriedenheit nimmt jedoch langsam ab, so dass von einer leichten Verbesserung ausgegangen werden kann. Besonders Medizinstudierende zeigen sich besonders unzufrieden mit den Angeboten der Hochschule. 

Es bleibt also noch viel zu tun, um die eminent wichtige Studieneingangsphase zu entlasten und Studierende vom Abbruch ihres Studiums abzubringen.

Die gesamte Studie könnt ihr hier nachlesen: https://www.bmbf.de/files/Eingangsphase_Gesamtdatei_Oktober2015.pdf