Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Dezember 2017

Jana Pasch: Zwischen Privatisierung, Protest und Promille. Eine ethnographische Stadtforschung zu Konflikten und Images des Vergnügungsviertels Hamburger Reeperbahn

18. Dezember @ 18:00
ZHG 001, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Die Reeperbahn auf St Pauli ist weltweit bekannt und gilt als eine der Hauptattraktionen Hamburgs. Die Aushandlungen darum ‚was‘ und ‚wie‘ die Reeperbahn und St. Pauli sein sollen, sind dabei ein umkämpfter Prozess mit verschiedenen konfligierenden Interessen. Die unterschiedlichen Nutzungen als Wohn- und Arbeitsort, Rotlichtviertel und Partymeile spielen dabei genauso eine Rolle wie auch die unterschiedlichen Images und Narrationen rund um den Stadtteil. Der Vortrag beleuchtet neben diesen Konfliktlinien und ihren Akteur*innen die Bestrebungen zur Aufwertung des Stadtteils und die…

Erfahre mehr »

Lexi Heinrich: PorYes! Feministische Konzepte in der Pornografie

20. Dezember @ 19:00
ZHG 005, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Die Pornoindustrie ist stark von sexistischen Darstellungen geprägt. Frauen* werden häufig als passive Objekte gezeigt, die wie selbstverständlich die männlichen Wünsche und Fantasien bedienen. Männer* werden auf unsensible, irreale Dauerständer reduziert. Damit bleibt wenig Raum für einen positiven, mutigen und bewussten Zugang zur eigenen Lust und einen wertschätzenden Umgang mit dem eigenen und anderen Körper/n. Die feministische Bewegung schafft hier seit Jahrzehnten aktiv Alternativen und produziert lust- und powervolle Pornografie abseits von normativen Gendergrenzen und diskriminierenden Bodyshapes. Lexi stellt uns…

Erfahre mehr »

Helga Hansen: Hate-Speech und feministische Gegenwehr im Netz

21. Dezember @ 18:00
ZHG 002, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Von den Slutwalks bis #Aufschrei haben feministische Aktivist_innen dank des Internets viel bewegt. Gleichzeitig organisieren sich anti-feministische Kräfte über das Netz. Zu ihren Taktiken gehören Beleidigungen, Todesdrohungen oder Vergewaltigungsphantasien. Die Gegenwehr ist schwierig, da die so ausgeübte Gewalt bis heute oft unterschätzt wird.

Erfahre mehr »
Januar 2018

Christoph Lammers: Alles Mörder außer Mutti – Christliche Lebensschützer_innen auf dem Vormarsch

8. Jan 2018 @ 19:00
ZHG 004, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Vordergründig geht es Abtreibungsgegner_innen um den Schutz des ‚ungeborenen Lebens‘ sowie um den Erhalt von Familie und Traditionen. Tatsächlich jedoch verbirgt sich hinter dieser bürgerlichen Fassade ein menschenfeindliches Weltbild, in dessen Mittelpunkt die Durchsetzung eines christlich-konservativen Wertesystems steht, in welchem niemand Platz hat, der/die über seinen/ihren Körper selbst bestimmen will. Lebensschützer_innen gehören zu der wachsenden Zahl von Menschen mit einer christlich-fundamentalistischen Grundhaltung. Sie wähnen sich weltweit auf einem Kreuzzug gegen die (Post)Moderne – sei es im Kampf gegen Darwin, die…

Erfahre mehr »

Vorsicht vor den Gender Studies! Antifeministische Diskursivierungen einer Fachdisziplin in Äußerungen von Wissenschaftler*innen

10. Jan 2018 @ 18:00 - 20:00
ZHG 005, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag mit Marion Näser-Lather Glaubt man einigen Hochschullehrer*innen, so geht ein Gespenst an deutschen Universitäten um: Eine „pseudowissenschaftliche“ „Frau-gleich-Mann-Ideologie“, vulgo, das Fach Gender Studies, unterwandert den Wissenschaftsbetrieb und bringt nicht nur die Akademiker*innenzunft in Misskredit, sondern gefährdet auch die gesamte Gesellschaft. Welche Hintergründe haben solche verschwörungstheoretisch anmutenden Zuschreibungen? Welche Argumentationsfiguren bringen Kritiker*innen der Gender Studies in Anschlag, und wie sind diese mit historischen wie aktuellen antifeministischen Diskursen verflochten? Diese Fragen möchte der Vortrag auf der Basis einer Analyse der Äußerungen…

Erfahre mehr »

Sexismus als Modernisierungsrückstand? Über den Zusammenhang von Ethnisierung und Antifeminismus

11. Jan 2018 @ 18:00
ZHG 002, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag mit Denise Bergold-Caldwell und Barbara Grubner Seit den jüngeren Fluchtbewegungen nach Europa und insbesondere seit den sexualisierten Übergriffen in der Kölner Silvesternacht 2015/16 ist eine Neuartikulation der Geschlechterverhältnisse in der gesellschaftspolitischen Debatte zu beobachten: Geschlechterungleichheit und Sexismus werden dabei immer stärker als Probleme „kulturell Anderer“ (besonders muslimischer Personen) gefasst und in einen Gegensatz zu europäisch-westlichen Selbstbeschreibungen der vermeintlich verwirklichten Geschlechtergleichheit und sexuellen Freiheit gebracht. Der Vortrag thematisiert die gesellschaftliche Spaltung, die hier entlang nationaler, ethnischer und kultureller Grenzsetzungen entsteht…

Erfahre mehr »

Julia Scholz: Queertheoretisch biologisches Geschlecht auseinandernehmen

12. Jan 2018 @ 16:00 - 17:00
ZHG 003, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Was war nochmal „Dekonstruktion von biologischem Geschlecht“? Was können uns Naturwissenschaften darüber (nicht) sagen? Warum sind Geschlechterkategorien keine „Fakten“, wo es doch vielen Menschen so „natürlich“ vorkommt? Dieser Vortrag ist eine Einführung in das queer(end)e Auseinandernehmen vom sogenannten biologischen Geschlecht in unserer Kultur.   Dr. des. Dipl.-Psych. Julia Scholz arbeitet und lehrt an der Universität zu Köln bei GeStiK – Gender Studies in Köln und hat gerade ihre Doktorarbeit über Queer(end)e Experimentalpsychologie an der Universität Jena abgeschlossen.

Erfahre mehr »

Daniela Heitzmann: „(M)Eine kurze Geschichte des Feminismus“

24. Jan 2018 @ 18:00
ZHG 102, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

In einem historischen Streifzug werden verschiedene Stationen, Themenschwerpunkte und Facetten des Feminismus vorgestellt. Wobei der Blick in die Vergangenheit und in die Gegenwart in die folgenden Fragen eingebettet sein wird: Was ist Feminismus? Wie verhalten sich Feminismus, Frauenbewegung(en), queer-Bewegung(en), Queerfeminsimus und Schwarzer Feminismus zueinander? Gibt es überhaupt „den Feminismus“? Meine Erzählung wird im Spätmittelalter einsetzen, wo ein Geschlechterstreit um Gleichheit und Verschiedenheit der Geschlechter tobte. Dieser Geschlechterstreit wurde mit dem Gleichheitsversprechen der Französischen Revolution auf ein neues gesellschaftspolitisches und insbesondere…

Erfahre mehr »

Als Erste*r studieren? – gemeinsame Veranstaltung mit Arbeiterkind.de

25. Jan 2018 @ 18:00
ZHG 002, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Als Erste*r aus einer Arbeiter*innenfamilie zu studieren bringt besondere Herausforderungen mit sich. Seit fast 10 Jahren unterstützt die Initiative Arbeitkind.de Studierende, die als erste in ihrer Familie studieren und bietet ein Informationsangebot für Studieninteressierte. Bei dieser Veranstaltung stellt die Göttinger Gruppe ihre Arbeit vor und berichtet über die Situation von Arbeiter*innenkinder an der Universität.

Erfahre mehr »

Elterncafé – Stressmanagement

29. Jan 2018 @ 16:00 - 18:00
AStA-Sitzungssaal (1.OG), Goßlerstr. 16a
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Mit Christel Winkelbach, Psychosoziale Beratung des Studentenwerkes „Das Elterncafé am 29.01.18 widmet sich dem Thema „Stressbewältigung und Zeitmanagement beim Studieren mit Kind“. Ein halbstündiges Inputreferat von Frau Dr. Winkelbach (Psychosoziale Beratung des Studentenwerkes) gibt eine Einführung in Auslöser von Stress und Stressbewältigungsmöglichkeiten. Diskussion und Austausch sind erwünscht.“

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren